Wolken im blauem Sommerhimmel... 

 

Wer hat nicht selbst als Kind auf einer Wiese gelegen und "Wolkentierchen" gesehen ?

Meine Kindheitsfaszination blühte in Rom wieder auf, als ich mit sechzehn Jahren 2 Tage dort war und überwältigt wurde von den monumentalen Gebäuden und der Deckenmalerei. Daraufhin malte ich Salvador Dalís "Schubladenfrau" ( 1936, Le cabinet anthropomorphique ) in mein Jugendzimmer (in 2 m Größe) - nicht zur Freude meiner Eltern...
...und so nahm die Geschichte ihren Lauf. 

(C) Foto 2014 Eyleen Beetlewood

AngelaMir war im Alter von 16 klar, dass ich Räume gestalten wollte.

Ausbildung und Studium folgten im kreativen Bereich. Aber alles war so spannend! In den Jahren neben dem Studium und danach arbeitete ich in vielen kreativen Bereichen und vergrößerte dadurch enorm mein Wissen, schmälerte aber meinen "roten Faden" im Leben, wie ich damals fand. 

Heute laufen die Fäden zusammen.
Neben Aufträgen in Raumdesign, Malerei, als Bühnen- und Kunstmalerin, Dekorateurin, Requisiteurin, Kulissenbauerin, Projektleiterin und Bauleitung, beim Film, Theater, Musical und Messe, beschäftigte ich mich seit ca. 15 Jahren mit Familiengeschichte, Stammbäumen, Energien, Heilerausbildungen und Wünschelrutengehen, auf der Suche nach einer sinnvollen Tätigkeit, um mit meinen Talenten und meinem Wissen "dienen" zu können. Dazu kam ein ökologisches Bewußtsein, was mich zu Naturfarben hinführte.

 

Mit der Himmelmalerei habe ich meine Berufung gefunden. Es zaubert jeden Kunden ein Strahlen in die Augen, und das macht mich glücklich!

Ich denke, das ich ein altes Handwerk wieder aufgenommen und für mich weiterentwickelt habe, das vielen Menschen täglich Freude bereitet.

Und habe alle anderen Jobs beiseite gelassen, um mich nur noch darauf zu konzentrieren:

 Himmel malen mit Naturfarben